Aller au contenu. | Aller à la navigation

Navigation

Navigation
Menu de navigation
Vous êtes ici : Accueil / DE / Dörfer / Elsaute

Elsaute

 

Elsaute, das kleine Dorf nicht weit entfernt von der Route nationale 3 (Lüttich-Aachen), ist seit den 60er Jahren durch den Bau der König-Baudouin-Autobahn und seit 2001 durch die Arbeiten an der Hochgeschwindigkeitsstrecke der Bahn vollständig zweigeteilt.

Ddie Einwohner von Elsaute sind Trennungen jedoch gewöhnt, denn auch die Pfarre besteht aus zwei Teilen: ein Teil gehört zur ehemaligen Gemeinde Clermont (heute Thimister-Clermont), der andere zur ehemaligen Gemeinde Henri-Chapelle (heute Welkenraedt).

Dies tut jedoch der Dynamik der Einwohner von Elsaute keinen Abbruch, ganz nach der Devise von Hochwürden Père Fabry, dem inzwischen leider verstorbenen letzten Pfarrer der Pfarre, der bei jeder Gelegenheit aus voller Brust verkündete: „A ELSAUTE FAUT QUE ÇA SAUTE“ (etwa: In Elsaute ist immer was los!)

elsaute01.jpg
elsaute02.jpg

 

Anfang Dezember wird alljährlich - seit der Mitte des 19. Jahrhunderts - ein Umzug mit hunderten Reitern organisiert. Sie versammeln sich vor der kleinen Kapelle von SAINT-ELOI (Hl. Eligius) und werden gesegnet, wonach das Fest feuchtfröhlich im Jugendsaal fortgesetzt wird.

Lohirville und Bois-les-Dames gehören zu den ältesten Weilern des kleinen Dorfs Elsaute, zu dem auch die Schreibweisen „El Saute“ und „La Saute“ bekannt sind.