Aller au contenu. | Aller à la navigation

Navigation

Navigation
Menu de navigation
Vous êtes ici : Accueil / DE / Tourismus / Architektonisches Kulturerbe / Die Schlösser
Actions sur le document

Die Schlösser

Das Schloss Crawhez wurde 1555 durch Henri Reul im gotischen Stil errichtet. Ein besonderes Merkmal sind diese 2 seitlichen Treppengiebel (spanische Giebel).

 

chateau-crawhez-2.jpg
chateau-l'aguesse.jpg

 

Das Schloss von Aguesse wurde Mitte des 17. Jahrhunderts im Stil der Maasrenaissance erbaut und umfasst ein Hauptgebäude im Hintergrund und einen durch einen runden Turm verteidigten Eingangsbereich. Eine Elster auf dem Turm, die sich fröhlich im Wind dreht, und der dreiteilige Bogen über dem Eingangstor sind die besonderen Merkmale dieses Gebäudes. "Aguesse", das wallonische Wort für Elster, war der Spitzname von Mathieu Wauthy (Agass). Er bewohnte das Schloss in der Mitte des 17. Jahrhunderts.

 

 

Über das erste Gebäude des Schlosses von Clermont gibt es keine Dokumente mehr. Dieses ehemalige Herrenhaus wurde in der Wiese "Godefroid" erbaut und bestand aus 2 Gebäuden: aus einem großen, dreigeschossigen Turm und einem Nebenhaus. Der Eingangsbereich und der runde Turm, der das neue, 1653 errichtete und 1783 renovierte Schloss ziert, sind noch heute zu sehen. Dieses bemerkenswerte Gebäude verleiht der kleinen Straße, die zwischen den alten Mauern des Friedhofs und dem Pfarrhof zum Dorfplatz führt, ihre besondere Ausstrahlung.

 

chateau-cler-3.jpg
chateau-descouves-2.jpg

 

Der Schlosshof von Couves hat mit seiner bescheidenen Größe beinah nichts von seinem archaischen Charakter behalten. Nur die Natursteinsockel des Hauses und der Befestigungsmauern sind noch sichtbar. Die Burggräben wurden trockengelegt und sind intakt. Das ursprüngliche Herrenhaus stammte aus dem 13. und 14. Jahrhundert.